Zurück zum Artenverzeichnis Home Zurück zum  Familienverzeichnis

Austernfischer

Haematopus ostralegus

HAEMATOPODIDAE

Beschreibung

Größe 40-45 cm

Spannweite 80-86 cm

Gewicht 400-700 g

Schwarzweiße, sehr aktiver Watvogel von der Größe einer Ringeltaube. Die

Augen sind orange, der lange kräftige Schnabel ist korallenrot, die Beine sind

orangerosa. Im Winter haben die Altvögel ein weißes Kehlband, das die

Jungvögel ab dem ersten Herbst auch tragen. Vorkommen in manchmal sehr

großen Gruppen. Ende März und im April kann man das sogenannte

Trillerturnier beobachten : sich gegenseitig steigernd laufen die

Vögel trillernd mit gesenktem Schnabel, vorwärts gestrecktem Hals und

angehobenen Schultern nebeneinander her und umeinander herum, was immer

wieder auch während der Brutzeit und ähnlich agressiv im Flug zu beobachten ist.

Teilzieher; Brutvogel an fast allen europäischen Küsten. Brutvögel Skandinaviens und

Großbritanniens, wo auch im Binnenland gebrütet wird, ziehen zum Überwintern

südwärts. Ganzjährig anzutreffen an den Nordseeküsten, an den britischen Küsten,

am Ärmelkanal, an den nördlichen Küsten der Iberischen Halbinsel und in einigen

mediterranen Brutgebieten. Ansonsten sind die mediterranen Küsten vor allem

Überwinterungsgebiete. Überwinterer sind von Juli bis Mai anzutreffen.

Lebensraum

Meeresküsten und lokal Felder in Küstennähe. Im Norden Großbritanniens

und in Mitteleuropa regelmäßig auch an Wasserläufen und auf flußnahen Wiesen.

Nahrung

Meerestiere : Muscheln, Schnecken, Krebstiere, Insekten ; auch Regenwürmer und

Pflanzenteile.

Fortpflanzung

Nest in einer Bodenmulde, auf Kiesbänken, in Salzwiesen oder auf Dünen, ausgelegt

mit Muscheln, Pflanzenteilen und manchmal Kaninchenkot. Legt im Mai oder Anfang

Juni 2-4 gräulich beigefarbene oder gelbliche Eier. Brutdauer 24-27 Tage, Jungvögel

sind Nestflüchter und können mit 35-42 Tagen fliegen.