Zurück zum Artenverzeichnis Home Zurück zum  Familienverzeichnis

Bartmeise

Panurus biarmicus

TIMALIIDAE

Beschreibung

Größe 16,5 cm

Gewicht 12-18 g

Größer als die sonst ähnlichen echten Meisen, ist aber tropischen Ursprungs.

Männchen : Oberseite hell rotbraun, Unterseite weißrosa, Kopf blaugrau, Schnabel

gelb, mit auffallendem, schwarzem langem Bartstreif, die bunten Flügel sind weiß,

rotbraun und schwarz gefärbt, der lange gestufte Schwanz ist rotbraun. Erwachsenes

Weibchen : ohne Bartstreif, der hellbraune Mantel ist oft dunkel gestreift, die

Flügel sind genauso bunt wie beim Männchen, der Kopf ist hellbraun, der

Schnabel grünlichgelb, die Zügel sind meistens weißlich, manchmal dunkler,

die Kopfplatte kann dunkel gestreift sein. Jungvogel : strohgelb, Zügel und

Rückenband sind beim Männchen schwarz, beim Weibchen sind der Kopf und

der Körper einfarbiger, die Zügel sind gräulich. Schwirrender, langsamer Flug

knapp über dem Röhricht, in dem sie meistens akrobatisch umherturnen.

Außerhalb der Brutzeit versammeln sich oft Trupps von 40-50 Individuen;

sehr gesellig.

In großen Teilen Standvogel; isolierte Vorkommen in ganz Europa, in

Deutschland lokal, mit starken Bestandsschwankungen, breitet

sich nach Norden aus. Dichteabhängige, manchmal invasionsartige

Zugbewegungen im Winter reichen bis Spanien, Norfolk und Suffolk

(England), an die französische Atlantikküste und lokal bis zu den

Mittelmeerküsten.

Lebensraum

Dichte Schilfbestände an See- und Teichufern. Leidet unter strengen Wintern.

Nahrung

Insekten und ihre Larven, Spinnen, kleine Mollusken, Schilfsamen.

Fortpflanzung

Brütet in dichter Sumpfvegetation auf liegenden Schilfhalmen, Seggenbulten usw.

Das kugelförmige Nest besteht aus Schilfblättern und wird von innen mit

Schilfblüten ausgekleidet. Legt 2mal jährlich, Ende März-April und im Juni,

in sehr günstigen Jahren bis zu 4mal, 5-7 weiße, graubraun gefleckte und gestreifte

Eier von 17 mm Größe. Brutdauer 12-13 Tage, Nestlingszeit 9-12 Tage.