Zurück zum Artenverzeichnis Home Zurück zum  Familienverzeichnis

Nordamerikanische Rohrdommel

Silbereiher

Rallenreiher

Ardeola ralloides

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 44-47 cm

Spannweite 80-92 cm

Gewicht 250-300 g

Kleiner Reiher, im Brutkleid goldgelb-ockerfarben, mit langen Schmuckfedern

am Hinterkopf und blaugrüner Schnabelbasis. Im Schlichtkleid insgesamt

rötlich-braun mit gelblicher Schnabelbasis. Wirkt immer sehr hell, beim Fliegen

weiß mit bräunlichem Rücken.

Zugvogel, zieht im August-September ins tropische Afrika und kehrt im März-April

zurück.

Lebensraum

Sümpfe, entlang von Gräben oder kleinen Wasserläufen.

Nahrung

Kleine Fische, Amphibien, Insekten. Lauerjäger, der sich häufig in der

Vegetation verbirgt. Jagt frühmorgens auch völlig frei auf Feldern und Feuchtwiesen.

Fortpflanzung

Koloniebrüter, nistet in Bäumen, Büschen oder im Schilf, oft zusammen mit anderen

Reihern. Legt einmal jährlich im Mai 4-6 blaß-blaugrüne Eier, 38 mm groß.

Brutdauer 22-24 Tage, Nestlingszeit 45 Tage.

Kuhreiher

Bubulcus ibis

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 48-53 cm

Spannweite 90-96 cm

Gewicht 300-400 g

Kleiner weißer Reiher, mit gelbem Schnabel und grünlichen Beinen. Im Prachtkleid

sind Kopf, Rücken und Brust mit gelborangefarbenen Federn bedeckt, die Beine werden

rötlich. Gesellig ; fliegt vor allem morgens und abends in Formation von

und zu den Übernachtungsplätzen. Folgt bei der Nahrungssuche oft Traktoren und

weidendem Vieh.

Standvogel, breitet sich weltweit aus.

Lebensraum

Trockenere Gebiete als die anderen Reiher. Grasland, Weiden.

Nahrung

Insekten, Reptilien, Kleinsäuger.

Fortpflanzung

Koloniebrüter, in Bäumen oder im Schilf. Brütet 1-2 mal pro Jahr von April-Juni.

Legt 4-5 blaugrüne Eier von 38 mm Größe in ein Nest aus Zweigen oder aus Schilf.

Brutdauer 22-26 Tage, Nestlingszeit 30 Tage.

Seidenreiher

Egretta garzetta

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 56 cm

Spannweite 83-95 cm

Gewicht 500 g

Kleiner weißer Reiher; langer schwarzer Schnabel, schwarze Beine mit gelben

Füßen; im Brutkleid lange Schmuckfedern am Hinterkopf. Geselliger Vogel.

Teilzieher, brütet in Südeuropa, zum Teil in Frankreich, in Spanien und in Italien.

Überwintert im Süden der iberischen Halbinsel, in Nordafrika, im tropischen Afrika

bis nach Südafrika. Eine stetig wachsende Population überwintert auch in der Bretagne.

Wegzug findet zwischen Ende August und Oktober, die Heimkehr April/Mai statt.

Lebensraum

Sümpfe, Teiche, Überschwemmungsgebiete entlang von Flüssen.

Lauert oder schreitet langsam voran, um seine Beute zu fangen.

Nahrung

Fische, Frösche, Wasserinsekten, Krebstiere.

Fortpflanzung

Koloniebrüter in Bäumen oder Büschen. Legt April-Juni in einem

Nest aus Zweigen 3-5 blaugrüne Eier von 47 mm Größe. Die Brutdauer

beträgt 21-25 Tage, die Nestlingszeit einen Monat.

Graureiher

Ardea cinerea

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 90 cm

Spannweite 175-195 cm

Gewicht 600-1200 g

Häufigster europäischer Reiher. Grau erscheinender Vogel mit zwei langen,

schwarzen Nackenfedern und schwarzen Schwungfedern, Unterseite weißlich.

Beim Fliegen groß und schwerfällig, Hals zurückgelegt ; (ausgestreckt bei

Schwarzstorch und Kranich). Bei Jungvögeln sieht

fast das ganze Gefieder einheitlich grau aus, die langen Nackenfedern fehlen.

Teilzieher; die ostfranzösischen, mitteleuropäischen und südskandinavischen

Vögel überwintern vom Nord-Westen Frankreichs über die

Mittelmeer-Region bis in die Sahara.

Lebensraum

Alle Arten von natürlichen oder kultivierten Feuchtgebieten, Ufer von Binnenseen

oder brackigen Gewässern.

Nahrung

Vor allem Fische, ferner Insekten, Reptilien, Amphibien, Würmer, Mollusken,

Vögel, Kleinsäuger.

Fortpflanzung

Koloniebrüter, meist auf Bäumen, manchmal am Boden oder im Schilf. Legt

einmal jährlich im Februar-März 4-5 blaugrüne Eier, 60 mm groß. Brutdauer

25-26 Tage, Nestlingszeit 50 Tage.

Purpurreiher

Ardea purpurea

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 78-90 cm

Spannweite 120-150 cm

Gewicht 600-1200 g

Kleiner und dunkler als der Graureiher. Kopf und Hals lang und kantig,

dadurch vom Graureiher auch im Flug zu unterscheiden. Hals und Brust sind

rotbraun, Rücken grau, Haube, Oberkopf und Bauch schwarz. Jungvogel vor

allem rotbraun, mit weißer Kehle und ohne Haube.

Zugvogel, Wegzug ins tropische Afrika September-Oktober, Heimzug März-Mai.

Lebensraum

Schilfgürtel, dichte Sumpfvegetation. Heimlicher und stiller als der

Graureiher.

Nahrung

Fische, Insekten, Amphibien, Reptilien, kleine Nagetiere.

Fortpflanzung

Koloniebrüter, nistet auf abgestorbenem Schilf, niedrigen Büschen oder in reinen

Schilfbeständen. Legt einmal jährlich von April-Mai 4-5 hellblaue, 56 mm große Eier.

Brutdauer 26 Tage, Nestlingszeit 45-50 Tage.

Zurück zu Systematik Home

Zwergdommel

Ixobrychus minutus

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 35 cm

Spannweite 52-58 cm

Gewicht 140 g

Sehr kleiner Reiher mit dickem Hals und langen grünen Zehen. Oberkopf,

Rücken und Flügel beim Männchen schwarz, Flügeldecken ockergelblich,

Unterseite gelblich. Weibchen schilffarben, mit braunem Rücken und

gestreifter Unterseite. Nimmt bei Gefahr eine Pfahlstellung an, die sie

mehrere Minuten beibehalten kann. Dämmerungsaktiv.

Brutvogel Westeuropas, überwintert im tropischen Afrika. Wegzug von

August-September, Heimzug von März bis Anfang April.

Lebensraum

Verlandungszonen mit dichten Schilfbeständen.

Nahrung

Kleine Fische, Frösche, Kaulquappen, Wasserinsekten.

Fortpflanzung

Brütet an Flußufern oder in der Nähe von offenen Wasserflächen. Baut

sperriges Nest aus geknicktem Schilf und anderen Sumpfpflanzen, so

daß es sehr gut getarnt ist. Legt von April-Juli 4-5 blaue Eier, 35 mm groß.

Brutdauer 21 Tage, Nestlingszeit 28-30 Tage.

Nachtreiher

Nycticorax nycticorax

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 61 cm

Spannweite 105-112 cm

Gewicht 550 g

Gedrungene Gestalt. Bläulichgraues Federkleid, Kopfplatte und Rücken

schwarz mit bläulichem Schimmer. Am Nacken im Prachtkleid lange, weiße

Schmuckfedern; kurzer, schwarzer Schnabel; rote Augen. Dämmerungsund

nachtaktive Art, tagsüber in Bäumen ruhend : am besten in der

Dämmerung an geschützten Flußufern und in Schilfzonen bei der

Nahrungssuche zu beobachten. Langsamer und zögernder Flug,

erscheint dabei einheitlich grau.

Zugvogel, Brutvogel Westeuropas. Überwinterung im tropischen Afrika ; einige

in Südeuropa. Wegzug September-Oktober, Heimzug März-April.

Lebensraum

Sümpfe mit Büschen und Bäumen; dicht bewachsene Flußufer.

Nahrung

Sucht auf überschwemmten Wiesen und in Gräben nach Nahrung. Kleine Fische,

Frösche, Kaulquappen, Wasserinsekten, Egel, kleine Säuger.

Fortpflanzung

Nistet in Bäumen oder im Schilf, oft in Kolonien anderer Reiherarten.

Legt in einem Nest aus Schilfhalmen von April-Juni 3-4 Eier. Brutdauer 21 Tage,

Nestlingszeit 40-44 Tage.

Rohrdommel

Botaurus stellaris

ARDEIDAE

Beschreibung

Größe 76 cm

Spannweite 125-135 cm

Gewicht 900-1100 g

Gedrungener Reiher mit gelbbraunem, geflecktem Gefieder, in der

Vegetation gut getarnt. Bei Gefahr nimmt er eine Pfahlstellung ein und kann so,

mit nach oben gestrecktem Schnabel, stundenlang verharren. Man bekommt sie eher

beim Fliegen zu Gesicht. Die Beine überragen den Schwanz. Er wirkt dabei

wie eine Mischung aus einer Eule und einem Reiher.

Meist einzelgängerisch, vor allem dämmerungs- und nachtaktiv.

Der dumpfe Ruf, der ihm auch den Namen Moorochse eingebracht hat, ist

über Kilometer zu hören.

Teilzieher, kommt vor allem in Mittel- und Osteuropa vor, brütet

in Westeuropa nur vereinzelt. Zieht zum Überwintern bis nach Nordafrika.

Lebensraum

Ausgedehnte Schilfflächen.

Nahrung

Abwechslungsreich : Fische, Amphibien, Insekten, Würmer, kleine Vögel

und Säuger.

Fortpflanzung

Legt einmal jährlich von April-Juni auf eine Plattform aus Schilf 4-6 olivbraune

Eier von 53 mm Größe. Brutdauer 25-26 Tage, Nestlingszeit 50-55 Tage.