Zurück zum Artenverzeichnis Home Zurück zum  Familienverzeichnis

Schwanzmeise

Aegithalos caudatus

AEGITHALIDAE

Beschreibung

Größe 12-14 cm

Gewicht 7-9 g

Sehr kleine Meise, rundliche Silhouette mit einem längerem Schwanz als der

Körper und runden Flügeln. Gefiederzeichnung schwarz, weiß und

rötlichbraun. Bei der nordöstlichen Unterart "caudatus" ist der Kopf einfarbig

weiß, bei der kontinentaleuropäischen und britischen Unterart "europaeus"

erstreckt sich über den Augen von der Stirn bis zum Nacken ein schwarzes Band.

Bei "ibericus" in Spanien sind die Wangen außerdem dunkel gestreift. Im Herbst

und im Winter streifen kleine Familientrupps von 8-12 Vögeln umher. Häufiger und

vertrauter Vogel, der sehr lebendig und friedlich ist. Turnt meistens in Bäumen

oder im Gebüsch von Ast zu Ast und fliegt nur über kurze Distanzen mit unsicherem

und langsamem Flug.

Standvogel, brütet in ganz Europa bis auf Sardinien und Nordskandinavien.

Lebensraum

Laub- oder Mischwälder mit dichtem Unterholz, feuchte Knicklandschaften,

Parks und Gärten, Lichtungen. Im Gebirge bis zur Waldgrenze.

Nahrung

Kleine Insekten, ihre Eier und Larven ; Spinnen ; im Winter auch Samen und

Knospen.

Fortpflanzung

Brütet niedrig im Gebüsch oder bis in 15-20 Meter Höhe auf Bäumen in

Stammnähe oder in einer Astgabel. Baut ein sackförmiges Nest mit

seitlichem Eingang im oberen Bereich. Die dicken und elastischen

Außenwände werden aus Flechten, Moos, Spinnweben und

Pflanzenfasern verflochten, von innen wird es mit Haaren und vielen

Federn ausgekleidet und von außen mit Flechten, Rindenstücken,

Knospenschuppen und Blüten getarnt. Legt 1-2mal jährlich Mitte

April-Mitte Mai und im Juni 7-12 weiße, manchmal rotbraun

gepunktete Eier von 14 mm Größe. Brutdauer 13-14 Tage,

Nestlingszeit 15-16 Tage.