Zurück zum Artenverzeichnis Home Zurück zum  Familienverzeichnis

Triel

Burhinus oedicnemus

BURHINIDAE

Beschreibung

Größe 40-44 cm

Spannweite 77-85 cm

Gewicht 370-450 g

Silhouette wie Brachvogel, aber mit großem Kopf, gelben Greifvogelaugen

und kurzem Schnabel. Gefieder tarnfarben, hellbraun mit dunkler Zeichnung

und zwei weißen Flügelstreifen. Die Beine sind gelblich. Beim Männchen ist die

schwarze Zeichnung an der Vorderkante der weißen Flügelstreifen deutlicher

ausgeprägt, bei den Jungvögeln ist die dunkle Zeichnung des Körpers nicht so

kontrastreich. Dämmerungs- und nachtaktiv.

Standvogel in Südspanien, in West- und Osteuropa Zugvogel (in Deutschland in

diesem Jahrhundert ausgestorben). Überwintert in Nordafrika. Zugbewegungen

August-November und März-Mai.

Lebensraum

Getreidefelder oder Rübenäcker, Halbwüsten, Wiesen, Ackerland, Heiden.

Nahrung

Schnecken, Insekten und ihre Larven, kleine Nagetiere, Singvögel, Amphibien.

Fortpflanzung

Das Nest wird in einer kleinen, selbstgekratzten Bodenmulde, die mit Kieseln und

Kaninchenkot ausgelegt wird, manchmal versteckt in der Vegetation angelegt.

Legt 2-3 mal jährlich Ende März-April, Juni-Juli und im August 2 dicke hellbraune,

dunkelbraun gefleckte Eier von 54 mm Größe. Brutdauer 24-26 Tage,

Jungvögel sind Nestflüchter und können mit 36-42 Tagen fliegen.